Die meterspurige Dampflok 99 7203 (bad. C)


Status: im Einsatz


Für die meterspurige Bahn Mosbach - Mudau ließ die Großherzoglich Badische Staatseisenbahn im Jahr 1904 vier Dreikuppler bei Borsig bauen. Diese sahen äußerlich der pr. T3 ähnlich. Die vier Loks waren stets auf ihrer angestammten Strecke verblieben, die bis zur Übernahme durch die DRG am 1.5.1931 von der DBEG betrieben wurde, die damals auch die spätere Albtal-Verkehrs-Gesellschaft (AVG) im Bestand hatte.

Erst 1964 wurden die mittlerweile 60-jährigen Dampfloks abgestellt. Ihre Nachfolge traten die Dieselloks der BR V52 an. Die AVG kaufte die 99 7203 (+ 26.10.64) im Jahr 1965 als Bauzuglok für die Umspurung ihres Meterspurnetzes, die 99 7203 war vor allem beim Abbau des Ittersbacher Streckenastes eingesetzt. Danach wurde die Lok nicht verschrottet, sondern wurde zunächst im ehemaligen Gaswerk Karlsruhe für eine museale Erhaltung hinterstellt. Übrigens wurde keine der vier badischen C's verschrottet, alle blieben der Nachwelt erhalten. In der zweiten Hälfte der 70er Jahre gelangte die 99 7203 als Leihgabe zum DGEG-Schmalspurmuseum in Viernheim. Von dort kam die Lok im Jahr 1986 zu den Ulmer Eisenbahnfreunden, wiederum als Leihgabe der AVG. In jahrelanger Aufarbeitung wurde sie für die ehemalige WEG -Strecke Amstetten - Oppingen (früher bis Laichingen) betriebsfähig hergerichtet und ist dort seit Juli 1990 erfolgreich im Einsatz.


Von dieser Lokbaureihe sind noch alle Fahrzeuge erhalten geblieben!!! Gebaut wurden noch: 99 7201 | 99 7202 | 99 7204


Technische Daten 99 7203
Baujahr 1904, Borsig, Berlin
Spurweite 1.000 mm
Bauart C n2 t
Treib- und Kuppelraddurchmesser 900 mm
Höchstgeschwindigkeit 30 km/h
Länge über Puffer 7.060 mm
Gewicht dienstbereite Lok 23 Tonnen

Literatur zur Baureihe 99.720:

Eine Baureihenmonographie wird es über diese Lokomtoiven wohl nicht geben, daher sei zunächst auf das "Obermayer-Taschenbuch" zu Schmalspurdampfloks, das Dampflok-Archiv oder Literatur zur Strecke Mosbach - Mudau (z.B. aus dem Verlag Kenning) verwiesen.

Suche

Wenn Sie unsere Arbeit finanziell unterstützen wollen:

uef spendenkonto

Spenden sind steuerlich absetzbar da unser Verein als gemeinnützig und besonders förderungswürdig anerkannt ist. Bitte geben Sie für eine Spendenbescheinigung Ihre Adresse an und ggf. das Projekt, welches Sie gern unterstützen möchten.

Information und Anmeldung

Für Reservierungen, Buchung, Sonderfahrten:

Ulmer Eisenbahnfreunde e.V. • Sektion Alb-Bähnle • Heinrich Biro • Drosselweg 13 • 73340 Amstetten • Tel. 07331/7979 oder per Email unter alb-baehnle@uef-dampf.de

Sektionsvorsitzender: Heinrich Biro
Postadresse: UEF "Sektion Alb-Bähnle" • Industriestraße 41 • 73340 Amstetten